Mit „Meile für Meyle“ wieder auf Deutschland-Tournee

Gregor Meyle – im letzten Jahr noch ein unbeschriebenes Blatt in Hemmoor – kommt am 20. April erneut in die Kulturdiele. Der Culturkreis hofft, dass er seinen sensationellen Auftritt wiederholen kann. Das neue Album „Meile für Meyle“ führt fort, was „so soll es sein“ und „meylenweit“ angefangen haben.

Es bedeutet – auch dank der Beteilung von
Erfolgsproduzent Christian Lohr (Joss Stone, Gianna Nannini, Christina Stürmer)
– einen musikalischen „Meylenstein“ für den Künstler. Mit dieser
Veröffentlichung hat Gregor den Begriff Nachhaltigkeit im Casting-Show-Business
neu definiert und klar gemacht, dass es etwas zu bedeuten hat, wenn man als
weltweit erster und einziger Casting-Show-Kandidat mit selbstgeschriebenen Songs
bis ins Finale von „SSDSDSSWEMUGABRTLAD“ vordringt. Denn auch 5 Jahre danach
steht Gregor Meyle nach wie vor erfolgreich auf der Bühne und ist „Meile für
Meyle“ auf dem Weg weiter nach oben.

Seit diesem Monat geht der Songpoet auf „Meile für Meyle“
Tournee. Im Gepäck hat er sein drittes Studioalbum, das ebenfalls „Meile für
Meyle“ heißt und am 27. April in den Handel kommt. Doch nur vor Ort gibt es
persönliche Geschichten zur Entstehung der lyrischen Songs und die witzigen
Zwiegespräche zwischen Gregor und seinen Bandkollegen wie Keyboarder und
Akkordeonspieler Ingo Wolfgarten, die einen humoristischen Gegenpol zu den oft
ernsten und tiefgehenden Texten darstellen. Egal ob spaßig oder gefühlvoll immer
wieder wird klar, dass alles was Gregor Meyle schreibt, singt oder erzählt 100%
authentisch ist und nicht nur eine Bühnenversion des Künstlers. Denn ein guter
Musiker „spürt was er spielt“ und selbst wenn die Botschaft eines Songs einmal
trauriger ist, schwingt immer Neugier, Hoffnung und jede Menge Optimismus
mit.

Sein kleiner Bruder Felix hatte ihn bei Stefan Raab’s
Casting-Show angemeldet und darin adelte Musikerlegende und Jurymitglied Carl
Carlton ihn als „den Song Poeten Deutschlands“. Sein erstes Album „So soll es
sein“ landet kurz darauf in den Top Ten der Deutschen Charts. Das folgende Album
„meylenweit“ besticht neben der melodischen und unaufdringlich wirkenden
Instrumentierung und der prägnanten und emotionalen Stimme mit einfühlsamen und
intensiven Texten.

Musikgrößen wie Xavier Naidoo oder Stefanie Heinzmann
gehören zu seinen größten Fans. Talententdecker Stefan Raab attestiert ihm: „Du
bist einer der begnadetsten Songwriter“. Ebenso begeistert ist Starkoch Tim
Mälzer, der ihn regelmäßig als musikalischen Gast in sein Restaurant „die
Bullerei“ nach Hamburg einlädt. „Der Pate der deutschen Soulmusik“, Edo Zanki,
verneigt sich musikalisch vor ihm, und nimmt seinen Song „Finde Dein Glück“ in
einer eigenen Version auf. Ganz offensichtlich ist der Weg, den der deutsche
Songpoet Gregor Meyle eingeschlagen hat, der richtige.

Weitere Infos zur Gregor Meyle  unter
www.gregor-meyle.de
www.myspace.com/gregormeyle
http://www.youtube.com/user/GregorMeyletv

Einlass wird in der Kulturdiele um 19.30 Uhr sein, das
Konzert beginnt um 20.00 Uhr. Die Karten sind im Vorverkauf für 15 € und an der
Abendkasse für 18 € erhältlich, Mitglieder erhalten  vergünstigte Tickets unter
? 0172 – 8787 646. Karten gibt es beim Store Bahnhofstraße und Buchladen Flaig
(Hemmoor) und Uhren & Schmuck Hess (Cadenberge). Alternativ kann man auch
online bestellen über den CK-Ticketshop auf www.culturkreis.de bzw. auch auf der
Facebook-Page des CK und unter www.eventim.de. Reservierungen zum AK- Preis:
telefonisch (0172-8787646) oder per Mail an info@culturkreis.de

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Wir bringen die Stars seit über 28 Jahren zu Euch in die Region Elbe-Weser (Landkreise Cuxhaven und Stade)!
(c) 1989-2019 Culturkreis Hemmoor e.V.

.. with a little help of we-rock-IT (Webhosting)!