Nächster Event in:
+ +
98 Tage
2 Stunden
20 Minuten
0 Sekunden

Über 30 Jahre „Platt’n Roll“: Godewind

Die Musiker von Godewind spielen immer und grundsätzlich so perfekt, als würde das Konzert auf einer Live-CD erscheinen. Und die Gruppe „Godewind“ ist auch nach 32 Jahren kein bisschen müde. Im Gegenteil: Sie überraschen nicht nur Fans mit immer neuen Kompositionen, sondern probieren gern Neues aus. Nach dem Motto „Zurück zu den Wurzeln – Musiker und Publikum sollen sich näher kommen“ – geben sie mit Sängerin Anja Bublitz auch unplugged-Konzerte. Dabei verzichteten sie auf viel Technik und singen einen Querschnitt ihrer Lieder aus über drei Jahrzehnten. Geschichten auf Plattdeutsch, verpackt in Gute-Laune-Musik, wechseln sich ab mit Liedern von Sehnsucht, der Liebe zum schönen Norden oder Balladen, wie beispielsweise „Die Glocken von Rungholt“. Dabei gönnten sich die Musiker auch Raum für Improvisationen. Originalton der Band: „Wir spielen Musik, die wir mögen. Auch Folklore und Plattdeutsches, aber auch Rock und Pop.“

Die Gruppe Godewind ist seit den 80er/90er Jahren auch über die Landesgrenzen Schleswig-Holsteins hinaus mit Titeln wie „Regenbogenkinner“, „Wind, Sand und Sterne“, „Sieh dir die Farben an“ u.v.m. bekannt. Ende der 80er Jahre hatte die Gruppe Godewind einen Auftritt in Missouri (USA) und war noch vor dem Mauerfall in der DDR unterwegs, wo sie auch zum Publikumsliebling wurde.

Seit über 30 Jahren macht die Formation um Bandleader Larry Evers Livemusik. Larry Evers, Shanger Ohl und Annegret Siemen beschlossen, eine Band zu gründen und zusammen plattdeutsche Musik zu machen. Umgehend veröffentlichten sie ihr erstes Album „Plattdütsche Leeder“. 1989 folgte nach vielen weiteren Alben „10 Johr tosaam un keen beten mööd“, ein Jahr, in dem zahlreiche Jubiläumskonzerte gespielt wurden. 1996 ersetzt Andrea Krehky Vera Binge, mit ihrer rauen und kräftigen Stimme gliedert sich Andrea Krehky hervorragend ein. 1997 gehen
Godewind mit dem amerikanischen Country-Star Trisha Yearwood auf Tour, 1998 treten die Vollblutmusiker im Vorprogramm von Art Garfunkel auf. Das 25. Jubiläumsjahr 2004 fing mit einem tragischen Ereignis an: Die Sängerin Andrea Krehky verunglückte Mitte Februar tödlich. Danach beschlossen die übrigen Mitglieder „Dat geiht wieter“. Im Mai dieses Jahres hatte Godewind dann auch eine neue Sängerin: Anja Bublitz. Die 35-jährige arbeitete in der Vergangenheit schon mit den No Angels, Jeanette Biedermann oder Oli P. zusammen. 2007 verliess Gründungsmitglied Annegret Siemen die Band und Godewind machte zu fünft weiter. Zuletzt ersetzte Bassist Sven Zimmermann das langjährige Mitglied Stephan Bork.

Mit 42 veröffentlichten Alben, rund 2500 Konzerte, fast 1000 produzierte Songs waren sie auch nicht gerade unproduktiv. Auf ihren CDs finden sich auch Versionen von Songs von Sting, Phil Collins und Paul Simon, besinnliche, lustige und flotte Lieder.

Godewind 2011 sind:

Anja Bublitz – Gesang, Flöten, Percussion
Heiko Reese – Schlagzeug, Akkordeon, Gesang
Sven Zimmermann – Bass, Kontrabass, Gesang
Shanger Ohl – Keyboards, Gitarre, Gesang
Larry Evers – Bandleader, Gitarren und Mandolinen, Gesang

Einlass wird in der Kulturdiele um 19.30 Uhr sein, das Konzert beginnt um 20 Uhr. Die Karten sind im Vorverkauf für 18 € und an der Abendkasse für 22 € erhältlich, Mitglieder erhalten vergünstigte Tickets unter Tel. 0172 – 8787 646. Godewind ist also ein Garant für einen gefühlvollen, schönen Abend, den man nicht versäumen sollte. Die Musiker treten bei ihren Konzerten auch als Botschafter für die Deutsche Seemannsmission auf (DSM). Seit einigen Jahren gibt die Gruppe Godewind auch Workshops für Menschen mit Behinderung, die Musik machen möchten. So bekommen auch gesundheitlich eingeschränkte Menschen eine Chance, ihre musikalischen Talente zu entfalten.

Internetseiten:

http://www.godewind.de
http://www.nordische-nacht.com

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Banda by Antoni Sinote Botev & Evgeni Dimonni Dimov