Nächster Event in:
+ +
236 Tage
20 Stunden
53 Minuten
53 Sekunden

Celtic Folk & More…: THE CANNONS

Vater und Sohn Cannon performen gern kleine, aber feine Konzerte

Seit 1982 singt Seán Cannon für THE DUBLINERS, der legendären Band, die
Irish Folk weltweit zum Exportschlager gemacht hat.Trotzdem liebt Seán Cannon
die kleinen Clubs und gestaltet gern sein eigenes Programm zusammen mit seinem
Sohn James nahe am Publikum. Im Rahmen ihrer Europatournee sind sie am 14.
Januar auch in Hemmoor zu Gast. Seán Cannon übernimmt mit seiner unverkennbaren
Tenorstimme die irisch/schottischen Balladen, während James mit samtiger Stimme
Stücke von Bob Dylan, Hank Williams, Johnny Cash und The Pogues singt. Die
Konzerte 2010 mit Garantie für „Gänsehaut-Feeling“ konnte man in ausverkauften
Häusern und mit einem begeisterten Publikum erleben.

The Cannons

THE DUBLINERS sind maßgeblich daran beteiligt, dass sich
Irish Folk weltweit zum Exportschlager entwickelt hat und auch in Deutschland
großer Beliebtheit erfreut. Alle Mitglieder der Band werden bereits als „lebende
Legenden des Irish Folk“ verehrt und für die nie kürzer werdenden Europa-Touren
veröffentlicht die Band beinahe jedes Jahr neue CDs/DVDs. In der knappen Zeit
zwischen den großen DUBLINERS-Touren taucht der renommierte Sänger Seán Cannon
gern in die publikumsnahe Atmosphäre kleinerer Veranstaltungsstätten ein und
gibt in Begleitung seines Sohnes James Cannon vielbejubelte Konzerte. Dazu
benötigen beide nicht mehr als ihre Stimmen und Gitarren. Seán Cannon singt
dabei die irischen und schottischen Balladen, während Sohn James Stücke von
Johnny Cash, Hank Williams, Bob Dylan oder Shane McGowan von den Folkpunks „The
Pogues“ interpretiert.

In seiner Jugend reiste Cannon quer durch Europa und
hielt sich für einige Zeit in Deutschland, der Schweiz, Spanien und England, wo
er heute lebt, auf. Seine Reisen führten dazu, dass er mehrere Sprachen fließend
spricht. Unter anderem kam er mit 21 Jahren durch einen deutschen Freund in
die schwäbische Region, deren unverkennbarer Dialekt heute noch in seinem
grammatikalisch ausgefeiltem Deutsch nachklingt.  Seán Cannon wurde im
vergangenen Jahr 70 Jahre alt.

Sohn James Cannon (32) machte bereits als 7jähriger die
ersten Schritte in der Musik. Er lernte –wie viele irische Kinder- das
Geigenspiel, entdeckte aber bald seine Vorliebe für die Gitarre, die er heute
virtuos beherrscht. Obwohl der Vater sich einst gewünscht hatte, dass sein Sohn
nicht den steinigen Weg des Berufsmusikers geht, so ist er doch sehr stolz auf
seinen Begleiter, wenn dieser ihn mit gekonntem Gitarrenspiel begleitet. Mit
seiner Band „James Cannon and The Sinners“ tourt Sohn James auch durch
Europa.

Die Konzerte der beiden in England lebenden Iren waren
in den letzten Jahren absolute Highlights bei den deutschen Fans des Celtic
Folk. Das Programm variiert von Konzert zu Konzert und folgt keiner festen
Abfolge wie bei den „Dubliners“.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Banda by Antoni Sinote Botev & Evgeni Dimonni Dimov