Nächster Event in:
+ +
245 Tage
23 Stunden
37 Minuten
53 Sekunden

2009 – April – The Gathering II

Folk-Rock-Ikonen „The Gathering“ jammen am 30. April in Hemmoor

Ab 21 Uhr Auftritt in der Kulturdiele

(gn)
Gutes und Außergewöhnliches kann man immer wieder beim Culturkreis Hemmoor miterleben.Dieses Mal sind es die „Legends of Folk Rock“, bestehend aus ehemaligen Mitgliedern von Steeleye Span, Lindisfarne, Fairport Convention, Fotheringay und last not least Jethro Tull. Gathering, das sind Rick Kemp (ex Steeleye Span), Ray Jackson (ex Lindisfarne), Doug Morter (ex Magna Carta/Albion Band), Jerry Donahue (ex Fairport Convention /Fotheringay), Clive Bunker (ex Jethro Tull) and die weibliche Stimme Kristina Donahue.

Die Band macht einen erdigen und handgemachten Folk-Blues-Rock der Extraklasse. Nicht verwunderlich, denn die Besetzung des internationalen Sextetts liest sich wie das „Wer-ist-wer“ der Gitarrenmusikgeschichte. Clive Bunker von Jethro Tull, Jerry Donahue von Fairport Convention sind nur zwei der großen Namen hinter Gathering. Eine Prise Mandolinenspiel hier, ein wenig Folk und Rock untergerührt sowie einen kräftigen Schuss Blues noch dazu – fertig ist der klangvolle Leckerbissen.

Fairport Convention, die Band aus der Gitarist Jerry Donahue stammt, setzte mit ihrer Sängerin Sandy Denny neue Meilensteine in der Musikgeschichte, mit Alben wie „Liege and Lief“, die insbesondere sich auch durch die eigenwillige Gitarrenarbeit auszeichneten. Steeleye Span, aus der Bassist Rick Kemp stammt, schafften sogar mit „All Around My Hat“ internationale No.1 Hits . Andere Bands wie Jethro Tull, aus der Schlagzeuger Clive Bunker kommt, reicherten den Folkrock mit Bluesstrukturen an und schufen Rockmeisterwerke wie das Album „Aqualung“. Lindisfarne, die Band des Sängers Ray Jackson – setzte in ihren Texten sozialpolitische Akzente ein und identifizierte sich offen zur der links orientierten Gewerkschaft und Arbeiterbewegung. Auch ihnen gelangten mit „Lady Eleanor“ „Fog On The Tyne „ oder „Run For Home“ internationale Charterfolge. Magna Carta, die Band aus der Gitarist und Sänger Doug Morter kommt, vertiefte sich in die Mystik von traditionellen Songtexten und schuf unter anderen den Songzyklus“ Lord Of The Ages“.

Ihr Ansatz ist aber nicht stehen zu bleiben, so präsentieren sie natürlich eine Art „ Best of „ aus ihren Bandgeschichten, mit Songs wie „All Around My Hat (Steeleye Span)“Run For Home (Lindisfarne) “Lokomotiv Breath“ (Jethro Tull) und Songs von Fairport Convention, Fotheringay und Magna Carta, wobei die weibliche Stimme der ehemaligen Leadsängerin dieser Bands herausragend von Kristina Donahue interpretiert wird, transportieren aber dabei geschickt diese Klassiker in einem neuen Gewand.

Das Konzert beginnt um 21 Uhr am 30. April in der Kulturdiele, Einlass ist ab 20 Uhr. Die Karten kosten im VVK 10 Euro, an der Abendkasse 13 Euro. Karten kann man in den bekannten Vorverkaufsstellen erwerben, also in Stade Ticketpoint Blumentritt, in Hechthausen Radio Patjens, in Lamstedt Kreissparkasse, in Hemmoor Jeansladen Schröder, in Cadenberge Uhren und Schmuck Hess und in Otterndorf die Altstadtbuchhandlung. Kartenservice (abends) unter 0172-8787646 bzw. online über info@culturkreis.de.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Banda by Antoni Sinote Botev & Evgeni Dimonni Dimov