2007 – Presse 4

Riesen Erfolg bei Local Heroes

 

Eli 8 und Odeville am 20.10.07 im Niedersachsen-Finale

 

Begeisterung beim Culturkreis Hemmoor e.V. ( CK ), denn erstmals in den 4 Jahren seit Ausrichtung des Wettbewerbs, gelingt beiden Siegerbands der Landkreise Stade und Cuxhaven der Einzug ins Landesfinale! Am vergangenen Samstag traten sie im Halbfinale gegen 5 weitere Landkreis Sieger an. Da hatten Publikum und Jury beim Vorentscheid wohl den richtigen Riecher, als sie die Landkreis Sieger wählten.

 

In Hannover begann das 3. Halbfinale um 19 Uhr und es war insgesamt auch als das lauteste Halbfinale angekündigt, kamen doch viele der Landkreissieger auch dem Metal bis Punkrock-Bereich. Für 2 der 7 Bands entscheidet sich der Weg ins Finale. Dort treten sie gegen je 2 Bands aus den vorherigen 2 Halbfinalen an. In Hannover zählt die Jury 60 % und das Publikum 40 %, weshalb es schon auch entscheidend ist Publikum dabei zu haben.

Gerade vor diesem Hintergrund organisiert der CK mit finanzieller Unterstützung der KSK Wesermünde – Hadeln einen Fan-Bus, der die Fans sehr kostengünstig nach Hannover hin und zurück bringt. „Das junge Publikum hat schwerlich nicht die finanziellen Möglichkeiten, meist ja auch keinen Führerschein, um ihrer Band hinterher zu reisen. Und die Bands selber sind natürlich auch nicht in der Lage solche Kosten zu übernehmen.“ erklärt der CK.  In diesem Jahr war die Nachfrage eher zurückhaltend, aber mit gut 30 Fans machte sich der CK am Samstag auf den Weg, die Bands zu unterstützen. Mit dabei war auch Boris Mönch von der Musikschule Cuxhaven, der, wie auch Birte und Frank Zöllner, die Landkreise als Jurymitglieder vertrat. Die Jury in Hannover setzt sich aus Mitgliedern aller Landkreis-Veranstalter zusammen, aber natürlich wird ausgeschlossen, dass man seine eigene Band beurteilt!

Nach „Exposed“ einer Trash-Metal Band aus Celle und „Fucking History“, Glam-Rock aus Hameln ging es für „Eli 8“ auf die Bühne. Die 4 Jungs aus Lamstedt-Hechthausen legten einen unheimlich sympathischen und gleichzeitig sehr lebendigen Bühnenauftritt hin. Sänger Richard Schuster verlor kurzzeitig im Nebel das wirbelnde Mikrophon und auf der Bühne entstand ein kleiner Kabelsalat, aber das drückte nicht auf das begeisterte Publikum, sondern beflügelte es eher. Auch Christian Preisinger am Bass, Wanja Christian Hasselmann an den Drums und Gregor Jaromin an der Gitarre gaben alles, um das Publikum zu begeistern. Erstmals an dem Abend sprang der Funke auf das gesamte Publikum über, nicht nur auf die eigenen Fans.

Nach der Rockband „Herb“ aus Leer, tauchte die Bühne ins Lieblingslicht der Stader Band „Odeville“. Es wurde grün im Musikzentrum Hannover, nicht nur durch die dortige Lichtanlage, denn die Band hatte sich für einen besonderen Bühnenauftritt auch selbst ausgestattet. Hauke Horeis ( Keyboard, Gesang ), David Bergert ( Gitarre ), Marko Lehmann ( Bass ) und Sascha Gotthard ( Drums ) lieferten den Auftritt des Abend ab. Der gesamte Auftritt erschien Publikum und Jury als eine fesselnde Musikgeschichte. Diese Geschichte bestand aus 4 Songs, die brillant miteinander verknüpft ein ganzes Bild entstehen ließen. Es wurde nicht viel geredet, es ging um die Musik, wie es die Band auch immer hervorhebt. Das Publikum ließ sich drauf ein und von der Jury gab es die recht einheitlich höchste Wertung.

Die noch folgenden Bands aus Schortens „Garage Down“ und dem Emsland „ Going Borderline“ hatten es entsprechend schwer.

So setzte sich Odeville als Gesamtsieger durch ( Platz 1 Jury und Platz 4 beim Publikum ).

Eli 8 kam bei der Jury auf einen guten Platz 4, sicherte sich aber durch einen Platz 2 beim Publikum dann insgesamt den 2. Platz. „ Wir sind sehr stolz auf beide Bands und haben sie in unserer Gesamtbewertung auch unabhängig vom Publikum beide vorn gesehen. Schön, dass es auch genau so gekommen ist. Sie haben es sich verdient!“ resümiert der CK den Abend.

Weiter geht es nun am 20.10.2007 beim Landesfinale Niedersachsen. Ob wieder ein Bus nach Hannover fährt stand noch nicht fest. Der CK will zunächst die Nachfragen ermitteln. Infos gibt es unter www.Culturkreis.de

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Wir bringen die Stars seit über 28 Jahren zu Euch in die Region Elbe-Weser (Landkreise Cuxhaven und Stade)!
(c) 1989-2019 Culturkreis Hemmoor e.V.

.. with a little help of we-rock-IT (Webhosting)!