Nächster Event in:
+ +
41 Tage
20 Stunden
34 Minuten
40 Sekunden

2004 – Winterprogramm

(gn) Endlich geht es wieder los mit den vielfältigen Musikveranstaltungen des rührigen Culturkreises Hemmoor. Der erste Knaller war das Rockspektakel „Local Heroes“ für den jugendlichen Nachwuchs am 28. August in der Festhalle Hemmoor. Danach gibt es auch in den kommenden Monaten ein abwechslungsreiches Angebot von Jazz über Songwriting und Rock bis zum Gospel.< ?xml:namespace prefix = o ns = "urn:schemas-microsoft-com:office:office" />

 

< ?xml:namespace prefix = o ns = "urn:schemas-microsoft-com:office:office" />

Nach dem Songcontest für den Rocknachwuchs steht am 26. September ein Konzert mit den Bopcats auf dem Programm. Die Bop Cats aus Hamburg haben schon einmal vor Jahren einen exzellenten Auftritt zusammen mit Gerd Timmermann vom NDR auf das Parkett der Kulturdiele gelegt. Die Bopcats stehen für den Modern Swing und präsentieren in Hemmoor einen Streifzug durch 100 Jahre Musikgeschichte. Ihnen wird nachgesagt, sie seien die beste Combo dieser Gattung in Deutschland. Dabei gehen sie mit viel Sorgfalt und musikalischer Liebe mit den Jazzstandards um und zeigen dabei dennoch auf der Bühne eine professionelle Lockerheit, die Clubatmosphäre schafft. Ein Abend für Genießer!

 

Am 23. Oktober steht Kate McDonnell auf der Bühne. Die Amerikanerin ist eine ausdrucksvolle, lyrisch starke Songschreiberin, die mit virtuosem Gitarrenspiel intensive Songs begleitet. Mit zwei wunderschönen CDs hat sich Kate McDonnell bereits in den USA aber auch in Europa viele Freunde gesichert. Kate McDonnell gehört zum starken Kreis der Elite der amerikanischen Songschreiber der Ostküste und wird dies nachhaltig in Hemmoor dokumentieren.

 

Für den 20. November haben sich „The Jinxs“ aus Hannover, quasi mit Heimrecht in Hemmoor,  angesagt. Nach ihrem tollen Konzert vor allerdings etwas magerer Kulisse wollen die Rockheroen es noch einmal wissen und arbeiten kräftig an ihrem Revival. Dies wird allerdings auch ein eher heimisches Konzert, nämlich im kleinen Rahmen und unplugged in der Kulturdiele. Auf ihrer Homepage äußern sich „The Jinxs“ sehr euphorisch über das Konzert und enden mit dem Fazit: „Nach 2.45 Stunden war das Konzert vorüber und sich alle einig: Eine Reise nach Hemmoor zu/mit den JINXS lohnt sich immer!“

 

Schon traditionell findet eine Art Vorweihnachtszeitkonzert in der Warstader Christuskirche statt. In diesem Jahr hat man erneut Verhandlungen mit der Hamburger Rock-, Blues- und Gospelröhre Inga Rumpf aufgenommen und ist zuversichtlich, dass es mit dem neuen Programm am 10. Dezember klappt. Inga Rumpf, laut „Rolling Stone“ Deutschlands „einzige Soulsängerin von Weltklasse-Niveau“, kehrt in diesem Programm zu ihren Wurzeln zurück. Musikalisch und menschlich. Ihre neue Band heißt nicht zufällig „Inga Rumpf & Friends“. Nomen est omen – „Friends“ (1972) ist einer der schönsten Songs ihrer Karriere als Sängerin von „Atlantis“ und wieder ein glanzvoller Höhepunkt des aktuellen Live-Programms.

 

Im neuen Jahr wird es dann zu einem weiteren „CrazyNoise“-Konzert für die Teens in der Festhalle Hemmoor kommen (15. Januar 2005) und natürlich steigt auch wieder die beliebte Oldie-Night, dort wird allerdings noch am Termin gefeilt.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Wir bringen die Stars seit über 29 Jahren zu Euch in die Region Elbe-Weser (Landkreise Cuxhaven und Stade)!
(c) 1989-2019 Culturkreis Hemmoor e.V.

.. with a little help of we-rock-IT (Webhosting)!