Nächster Event in:
+ +
41 Tage
20 Stunden
19 Minuten
35 Sekunden

2003 – Rattles + Return drehen an der Zeitmaschine

Culturkreis startet mit der Oldie-Night am 25. Januar mit Volldampf in das neue Veranstaltungsjahr.


Einen deftigen Start wird der Culturkreis Hemmoor auch in diesem Jahr wieder mit der Oldie-Night am 25. Januar und der Blues-Nacht am 22. Februar vorlegen. Los geht es mit der beliebten Oldie-Night, bei der die Musikfreunde einen Ausflug in die 60er und 70er-Jahre mit den legendären „Rattles“ und der exzellenten Coverband „Return“ machen können.

Unter dem Motto „Nur wer zu seiner Vergangenheit steht, hat eine Zukunft!“ will die legendäre Hamburger Band „The Rattles“ das Hemmoorer Publikum am Sonnabend in die „guten alten Zeiten“ entführen und mit ihren Hits wie „The Witch“ und „Hot Wheels“ und ihrer Power und Spielfreude von der Bühne aus ordentlich aufmischen. Rattles today, das heißt aufregender, eigenständiger, pulsierender Rock. Dem Publikum wird in der Zwei-Stunden-Show wird alles abverlangt: schwitzen, mitsingen, ausrasten. Und träumen, einfach abschalten und auf musikalische Zeitreise gehen: durch die Sechziger, Siebziger, Achtziger bis in die Neunziger.
Die Rattles entstanden in den 60ern im Umfeld des „Starclubs“, der auch für die „Beatles“ zu einer Initialzündung ihrer Karriere wurde und entwickelten sich zur erfolgreichsten Beatband Deutschlands in dieser Ära. Sie haben die Großen ihrer Ära persönlich kennengelernt, sie waren mit den Beatles und Stones auf Tournee. Es entwickelte sich eine regelrechte Rattlemania in den Sixties, abzulesen an den Schlagzeilen der wilden Rock-Jahre: ,,England im Rattles-Fieber – Rolling Stones im Vorprogramm“, ,,Ohnmächtige Rattles-Fans bei Tournee mit den Beatles“,,,Bebende Kinos beim Beat-Film ,Hurra, die Rattles kommen“. In den Siebzigern stürmten die Rattles dann mit ihrem Mega-Hit ,,The Witch“ weltweit die Charts und erreichten Top-Platzierungen in 23 Ländern, u.a. in den USA unter den Top Twenty. Bis Ende 1976 verkamen die einst so glorreichen Rattles zu einem ambitionslosen Hobby-Unternehmen, doch von den Ur-Rattles war niemand mehr dabei.
Nach 14 Jahren Pause kam es Ende der Achtziger dann zum unglaublichen Comeback der legendären Hamburger Band mit internationalem Flair mit dem Chart-Breaker ,,Hot Wheels“. Drei weitere Alben, regelmäßige Präsenz in Funk und Fernsehen, zahllose Konzerte vor begeisterten Zuschauern folgten. Frontmann Achim Reichel ist allerdings heute nicht mehr dabei und betreibt eine sehr erfolgreiche Solokarriere. Schlagzeuger und Perkussionist Dicky Tarrach und Bassist und Sänger und Bassist Herbert Hildebrandt sind die Chefs. Mit den beiden Gitarristen Manfred Kraski (Leadgitarre, Chorgesang) und Eggert Johannsen (Rhythmusgitarre, Gesang) haben sie außerdem ideale Partner gefunden.
Als 18. Platte bzw. CD erschien zuletzt 1999 „Still Waters Run Deep“. Natürlich beschreiten die Rattles hier nicht völlig neue Wege, es gibt natürlich den beliebten melodischen Mainstream-Rock mit zum Teil wirklich gelungenen Hooklines, die auch in den Charts vertreten sein könnten. Der Silberling enthält 12 Titel, zum Teil knackige Losgeher, zum Teil aber auch dezentere, harmonische Balladen, die gut in der Ohrmuschel kleben bleiben. Einen absoluten Frontmann wie seinerzeit Achim Reichel haben die Rattles heute zwar nicht, doch als Kollektiv sind sie stark wie eh und je. Und diese Geschlossenheit vermittelt auch die CD. Am Sonnabend werden sie in der Festhalle zwischen den Auftritten in Berlin, Heilbronn, Stralsund, Regensburg, Offenbach den Beweis dazu antreten.

Die Coverband „Return“ zeichnete sich schon beim Otterndorfer Altstadtfest durch ihre Bühnenpräsentation, Spielfreude und musikalische Qualität aus. RETURN wurde 1995 von Karlo Peters (Schlagzeug) und Karsten Richter (Bass) mit dem Anspruch gegründet, eine Oldie-Band mit professionellem Anspruch und einem breitgefächerten Programm zu kreieren. Zur Band gehören außerdem Olaf Bunke (Gesang, Gitarre), Christoph Unthan (Piano, Orgel, Keyboards) und Florian Arp (Lead- u. Rhythmusgitarre). Egal wie die äußerlichen Bedingungen oder die Stimmung des Publikums ist, „Return“ zieht das Publikum mit ihrer besonderen Mischung von beliebten Ohrwürmern aus vier Jahrzehnten Rock- und Popgeschichte in ihren Bann. Im gesamten norddeutschen Raum erfreut sich „Return“ großer Beliebtheit. Partylaune ist garantiert und jeder Musikliebhaber kann zu „seinen Liedern“ abfeiern und tanzen. Ein Abend mit „Return“ ist ein Resümee aus vier Jahrzehnten Rockgeschichte. Da spaziert “Pretty Woman” an einem “Beautiful Sunday” gemeinsam mit “Peggy Sue” durch das “Sweet Home Alabama”. Trotzdem, “Keep on Running”, nicht nur im “Summer of 69”, “The Power of Love” ist allgegenwärtig. Von den wilden Sechzigern mit Buddy Holly, Chuck Berry, Carl Perkins bis hin zu den heißen Neunzigern mit Westernhagen, Achim Reichel, BAP, Fury in the Slaughterhouse. Die Equals, die Kinks, Steppenwolf, Status Quo, Uriah Heep, oder die Stones sind ebenso feste Bestandteile des Programms, wie Bryan Adams, Guns n` Roses, oder die Hooters. Ebenfalls dabei die sogenannten tanzbaren „Golden Oldies“ aus den sechziger Jahren wie „Amarillo“, „Yummy Yummy“, „Yellow River“ oder „My Little Lady“. Die Band hat 1997 und 2000 zwei Live-CDs produziert.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Wir bringen die Stars seit über 29 Jahren zu Euch in die Region Elbe-Weser (Landkreise Cuxhaven und Stade)!
(c) 1989-2019 Culturkreis Hemmoor e.V.

.. with a little help of we-rock-IT (Webhosting)!