2003 – November – Lotto wieder in Hemmoor

Besuch beim Culturkreis Hemmoor e.V. in der Festhalle Hemmoor


Lotto und die Barmbek Dream Boys gibt es schon seit Jahren, doch hat er sicher nie so viel Erfolg gehabt, wie in diesen Zeiten. Die ausverkauften Konzerte im Hamburger Stadtpark machten 2002 den Auftakt und 2003 ist wohl eines seiner populärsten Jahre: Im April füllte er die Color-Line-Arena mit knapp 13000 Menschen, dann kam im Sommer sein Film „Der letzte Lude“ ( Film über den Hamburger Kiez ) ins Kino, Lotto moderierte auf RTL2 die „90er-Show“ und vor ein paar Wochen waren da wieder, diesmal 2 direkt hintereinander, die ausverkaufen Stadtpark-Konzerte. „Was kann man sich von so einem Jahr mehr wünschen, als letztlich noch die Festhalle in Hemmoor zu füllen“, meint der Culturkreis Hemmoor ( CK ) und freut sich auf dieses Ereignis am 01.11.2003. Die Nachfrage ist laut CK super und der Ausverkauf auch in Hemmoor in greifbarer Nähe. Neue Stücke, eine neue CD ist in der Mache, aber echte Fans wissen, das dies nicht der Erfolg seiner Konzerte ist. Vielmehr sind es die bekannten und alten Stücke, wobei es davon nahezu unendliche gibt, die die Konzertbesucher zum mitsingen und mittanzen bewegen. Viele sind in Gemeinschaft mit Carsten Pape, Bandmitglied und Mitgründer der Band „Clowns und Helden“ entstanden, welcher dadurch auch deutlich zum Erfolg von Lotto King Karl beigetragen hat. So hat Lotto seine frühere Eigenart, die Lieder bewusst „lispelnd“ zu singen, im Laufe der gemeinsamen Jahre abgelegt und sich damit auch einer breiteren Masse an Publikum geöffnet. Ein Publikum, das man heute nicht mehr in eine Sparte einsortieren kann, denn es ist gemischter als bei vielen anderen Künstlern. Da sind natürlich die Fußball –Fans, insbesondere HSV-Fans, denn das ist auch Lotto, aber auch junge bis alte Leute, die sonst zu PUR, Truck-Stop, Madonna oder Robbie Williams gehen. Eben alles Leute die gut feiern und Spaß haben wollen. Bei einem Konzert von Lotto zu sein, geht auch nicht ohne Spaß, denn die Spielfreude der Band springt einfach aufs Publikum über und schon schließt sich der Kreis. Aber es ist trotzdem nicht nur Spaß, denn mit den Barmbek Dream Boys hat Lotto King Karl hochkarätige Musiker auf der Bühne (bis zu 11 Personen), von denen jeder für sich einzigartig ist und musikalisch mehr als überzeugt. Dazu gehören natürlich auch der gebürtige Hechthausener Matthias Arp ( Gitarre ) und der Stader Frank Itt ( Bass ) vom Studio 4. Der Culturkreis Hemmoor e.V. ist sich sicher, dass der Erfolg des letzten Jahres in diesem Jahr noch deutlich getoppt wird. Der Vorverkauf endet am Donnerstag, den 30.10.2003 bzw. wenn die letzte Karte verkauft ist. Beginn des Konzertes ist 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr und auch fürs laibliche Wohl ist diesmal gesorgt. Karten gibt es für 12,50 Euro ggf. zzgl. VVK-Gebühr in Hemmoor – Jeansladen Schröder und KSK Basbeck, Cadenberge – Uhren und Schmuck Hess, Otterndorf – Altstadtbuchhandlung, Lamstedt – KSK Lamstedt, Hechthausen – Radio Patjens, Stade – Ticket-Point Blumentritt, im Internet unter www.eventim.de und bei allen cts-Vorverkaufstellen.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Wir bringen die Stars seit über 28 Jahren zu Euch in die Region Elbe-Weser (Landkreise Cuxhaven und Stade)!
(c) 1989-2019 Culturkreis Hemmoor e.V.

.. with a little help of we-rock-IT (Webhosting)!